Proteste gegen Kriegskonferenz in Bonn – Mobilisierung aus BaWü

Die An­ti­kriegs-​und Frie­dens­be­we­gung ruft zu ge­mein­sa­men und viel­fäl­ti­gen Ak­ti­vi­tä­ten in Bonn auf. Unter dem Motto „Sie reden von Frie­den, Sie füh­ren Krieg – Trup­pen raus aus Af­gha­nis­tan!“ wer­den am 3. und am 4. De­zember 2011 eine bun­des­wei­te De­mons­tra­ti­on sowie eine in­ter­na­tio­na­le Kon­fe­renz statt­fin­den. Diese sol­len ein kraft­vol­les Zei­chen gegen die men­schen­feind­li­che Po­li­tik des Krie­ges set­zen. Des Wei­te­ren sind Ak­tio­nen des Zi­vi­len Un­ge­hor­sams für den 5. De­zember 2011 ge­plant. An diesem Tag findet in Bonn am Petersberg eine ISAF-​Kriegs­kon­fe­renz der NATO statt, die über die Zu­kunft Af­gha­nis­tans be­ra­ten will. Verschiedene linke und fortschrittliche Gruppen aus Baden-Württemberg un­ter­stüt­zen die Pro­tes­te da­ge­gen. Es wird aus verschiedenen Städten Busse nach Bonn zur bun­des­wei­ten Groß­de­mons­tra­ti­on am 3. De­zember 2011 geben.

03.​12.​2011:​ Bun­des­wei­te De­mons­tra­ti­on
04.​12.​2011:​ In­ter­na­tio­na­le An­ti­kriegs­kon­fe­renz
05.​12.​2011:​ Ak­tio­nen gegen die Kriegs­kon­fe­renz

Aufrufe:
Bundesweites Protestbündnis
Interventionistische Linke (IL)
[3A] * Revolutionäres Bündnis

Mobilisierung aus BaWü:
Bus aus Freiburg
Bus aus Stuttgart
Bus aus Heilbronn